Tätigkeitsbereiche

Wirtschaftlichkeit und Kostenfolgen von Interventionen

Wirtschaftlichkeit und Kostenfolgen sind zentrale Kriterien für eine Gesamtbeurteilung von präventiven, diagnostischen oder therapeutischen Massnahmen. Angaben dazu werden bei der Prüfung für die Aufnahme in die Leistungspflicht der obligatorischen Krankenversicherung bei medizinischen Leistungen, Verfahren, Geräten verlangt. Bei Medikamenten sind solche Angaben hilfreich zur Unterstützung der Argumentation.

Gesundheitspolitische Bedeutung von Krankheiten

Die gesundheitspolitische Dringlichkeit und Wichtigkeit sind Grundlagen für die Planung von Massnahmen im Gesundheitswesen. Darüber können Übersichten zur Epidemiologie und sozioökonomische Bewertungen von Krankheiten oder gesundheitsrelevantem Verhalten Aufschluss geben.

Planungsgrundlagen für die Altersversorgung

Bei den Zuständigkeiten für die Sicherstellung der Versorgung zeichnet sich immer mehr eine Klärung ab. Das demographische Altern und die steigende Lebenserwartung führen dazu, dass immer mehr Menschen ein hohes Alter erreichen. Der medizinische Fortschritt hat Auswirkungen auf Pflegebedürftigkeit und Selbständigkeit der älteren Menschen. Dies und die verbesserte wirtschaftliche Situation der älteren Bevölkerung bringen es mit sich, dass der Bedarf an Angeboten für Wohnen, Hilfe, Unterstützung und Pflege der älteren Menschen in den Gemeinden neu überprüft werden muss und geeignete Altersstrukturen geschaffen werden müssen.